zurück


Der Dialog

Miteinander denken, miteinander lernen


In diesem Seminar lernen Sie die Grundlagen, die Ziele des Dialog-Prozesses und die Bedeutung der Dialogischen Haltung kennen. In praxisorientierten Übungen erforschen wir die Möglichkeiten und Wirkungen dieses besonderen Lern- und Beratungsformates Dialog.



Der Dialog ist eine Chance,
Neues zu entdecken,
keine Garantie Altes zu bewahren.
David Bohm

Der Dialog-Prozess in der Gruppe, im Team, in Leitungsrunden ermöglicht es, vielfältige und unterschiedliche Wahrheiten, Fragen, Standpunkte konstruktiv zu besprechen, zu erkunden und gemeinsam innovative Ideen zu entwickeln. Unterschiedliche Sichtweisen und Auffassungen, Spannungen, Konflikte können mit Hilfe des Dialog-Prozesses erkundet und erforscht werden und damit die eigenen Urteile, Wahrnehmungen und Wahrheiten erweitern, somit produktiv und für die eigene Qualität des Denkens und Handelns genutzt werden.

Ziele des Seminars


Sie lernen Ihre dialogischen Potentiale kennen, erproben die Kernkompetenzen des Dialog-Prozesses und entwickeln Ideen, die für die Durchführung und Begleitung eines Dialogs sinnvoll sind.

Zielgruppe: Qualitäts-Koordinator*innen und Moderatorinnen nach dem GAB-Verfahren sowie Führungskräfte.

Lernbegleiter*innen


Heinz Verst, erfahrener Dialog-Prozess-Begleiter und Weiterbildner, Gesprächs/Gestalttherapeut und Supervisor, verantwortlich für das GAB-Verfahren in Hof Sondern.

Michaela Etscheid-Garnitz, langjährige Erfahrung mit dem Dialog-Prozess und ausgebildete Dialog-Prozess- Begleiterin, Systemische Familientherapeutin, QM-Koordinatorin Hof Sondern.

Von der GAB: Sigrid Hepting und Stephanie Juraschek.



Volltextsuche
Letzte Suchergebnisse

Beschränke die Suche auf Inhalte, die mit den folgenden Schlagworten gekennzeichnet sind:


Array

Beraterinnen


Sigrid Hepting
Dr. Stephanie Juraschek

Dauer:

3 Tage

Preis:

pro Teilnehmer 550,00 €
inkl. MwSt.

Impressum | AGB | Datenschutzrichtlinie | © GAB München | Web-Design: Piktoresk