Das GAB-Verfahren / Qualitätssicherung - Qualitätsentwicklung © GAB München © GAB München

Das GAB-Verfahren
zur Qualitätssicherung und -entwicklung


Wir sind der Meinung, dass Qualität nicht in erster Linie von der Festlegung struktureller Abläufe abhängt, sondern vom Engagement der Mitarbeiter_innen. Gemäß diesem Grundsatz haben wir vor 18 Jahren unser GAB-Verfahren zur Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung zusammen mit Führungskräften und Mitarbeiter_innen aus sozialen und pädagogischen Einrichtung entwickelt und seither immer wieder aktualisiert.

Flyer zum GAB-Verfahren © GAB München

Beziehungsqualität als 4. Dimension

Am 10. August 2016 erschien der komplett überarbeitete Leitfaden zum GAB-Verfahren.

Weitere Informationen sowie ein kostenloses Porbekapitel finden Sie hier

Wir begleiten Führungskräfte und Mitarbeiter_innen pädagogischer und sozialer Einrichtungen
  • bei der Entwicklung ihrer Arbeitsqualität,
  • bei der Beseitigung von Qualitätsproblemen und
  • bei der Einführung einer systematischen Qualitätsentwicklung.
Dabei gehen wir je nach Bedarf unterschiedlich vor:
  • wir beraten Führungskräfte und die Mitarbeiter_innen, die für die Einführung bzw. Wiederbelebung des Qualitätsmanagements verantwortlich sind,
  • wir arbeiten vor Ort mit Arbeitsgruppen zu Qualitäts-Themen,
  • wir bilden Qualitätskoordinatoren und Qualitätsmoderatoren aus, also Menschen, die für die Einführung und das Lebendig-Halten eines Qualitätsmanagements verantwortlich sind bzw. Qualitätsarbeit in Arbeitsgruppen moderieren,
  • wir schulen Teams vor Ort bei der Anwendung von arbeitserleichternden Qualitätsentwicklungsinstrumenten,
  • wir unterstützen Führungskräfte und Qualitätskoordinatoren durch persönliches Coaching.
Mit dem GAB-Verfahren lässt sich ein individuelles, zur Kultur der Einrichtung passendes Qualitätsmanagement aufbauen. Mit ihm kann eine Einrichtung alle an sie gestellten gesetzlichen Anforderungen erfüllen wie z.B. die Anforderungen der Bundesagentur für Arbeit an Weiterbildungseinrichtungen, die Anforderungen nach § 80 Pflegeversicherungsgesetz u.a.

Ein Qualitätsmanagement auf der Grundlage des GAB-Verfahrens kann nach ISO 9001 zertifiziert werden. Es ist mit dem Selbstbewertungsansatz von EFQM gut kombinierbar.




Aktuelle Seminartermine



Starttermin Seminar
07.09. - 08.09.2017 Werkstatt 1 zum GAB-Verfahren: "Mit Kollegialem Lernen die Beziehungsqualität im Team stärken" und "Konzeptwerkstatt"
09.10. - 11.10.2017 Moderation von Qualitätszirkeln und Handlungsleitlinien
20.10.2017 Erfahrungskreis West - Qualitätsarbeit lebendig halten
07.12. - 08.12.2017 Werkstatt 2 zum GAB-Verfahren: "Das Qualitätsmanagement des Qualitätsmanagements – Der Qualitätsarbeit eine Richtung geben und sie überprüfen"
07.02. - 09.02.2018 Qualitätsmanagement mit dem GAB-Verfahren - Workshop für Führungskräfte
27.02. - 01.03.2018 Koordinatorenseminar zum GAB-Verfahren (Workshop 1)
09.04. - 10.04.2018 Werkstatt 3 zum GAB-Verfahren: "Evaluationswerkstatt"
Frischer Wind für die Qualitätsarbeit: Die Werkstätten zum GAB-Verfahren
05.06. - 07.06.2018 Koordinatorenseminar zum GAB-Verfahren (Workshop 2)
18.09. - 20.09.2018 Koordinatorenseminar zum GAB-Verfahren (Workshop 3)
13.11. - 15.11.2018 Koordinatorenseminar zum GAB-Verfahren (Workshop 4)

Weitere Informationen zu den aktuellen Seminarterminen finden Sie hier


Aktuelles zur Arbeit mit dem GAB-Verfahren



Der Spickzettel zum GAB-Verfahren ist da!

Meldung vom 21.07.2017:

Der Spickzettel zum GAB-Verfahren ist da!

Handliches Nachlagewerk zum GAB-Leitfaden

Ein Anliegen des GAB-Verfahren ist es, die Arbeit zu erleichtern und Qualitätsentwicklung und -sicherung in die alltägliche Arbeit zu integrieren. Ein Jahr nach Erscheinen des vollständig überarbeiteten Leitfadens „Menschen entwickeln Qualitäten - Qualitätsmanagement nach dem GAB-Verfahren. Ein Leitfaden für pädagogische und soziale Arbeitsfelder“ erscheint nun der Spickzettel zum GAB-Verfahren.

Mehr dazu


Praxis.Projekt.Lebens.Wert

Praxis.Projekt.Lebens.Wert

Beziehungsqualität in der Altenhilfe

Das Praxis.Projekt.Lebens.Wert hat zum Ziel, den Faktor „Beziehungsqualität“ in der Alltagsbegleitung und Pflegebeziehung, im Team und in der Führungsbeziehung in Einrichtungen der Altenhilfe sichtbar zu machen (wahrnehmen und beschreiben). Drei Einrichtungen der Altenpflege – Ambulanter Dienst, klassische stationäre Altenhilfe und Hausgemeinschaften mit Menschen mit dementiellen Veränderungen – sind an dem Projekt beteiligt.

Projektseite öffnen





Volltextsuche
Letzte Suchergebnisse

Beschränke die Suche auf Inhalte, die mit den folgenden Schlagworten gekennzeichnet sind:










GAB München -
Gesellschaft für Ausbildungsforschung
und Berufsentwicklung

Lindwurmstr. 41/43
80337 München

Fon +49 (0)89 24 41 791-0
Fax +49 (0)89 24 41 791-15

info@gab-muenchen.de





Verfahrensüberblick
zum GAB-Verfahren

Verfahrensüberblick zum GAB Verfahren © GAB München

Zum Download klicken Sie hier




Broschüre zum
GAB-Verfahren

QSE Broschürentitel © GAB München

Zum Download klicken Sie hier




Beziehungsqualität als professionelle Gestaltungsaufgabe

Titelblatt Artikel Juraschek et al. 2015: Menschen brauchen Menschen. Beziehung ist das Leben. © GAB München

Zum Download klicken Sie hier


Impressum | AGB | Datenschutzrichtlinie | © GAB München | Web-Design: Piktoresk